Warenkorb

Edmund Kiss - Die letzte Königin von Atlantis. Ein Roman aus der Zeit um 12000 vor Christi Geburt

PREIS: 13.90€
Artikelnummer: PD-3117
ISBN: 978-3-903241-70-1
Seiten: 241

Beschreibung

Mit einer Bildtafel.

Edmund Kiss, der Forscher und Dichter, ist der Sänger des untergegangenen Weltreiches Atlantis. Wird in dem Werk „Frühling in Atlantis“ das goldene Zeitalter der Menschheit, die Blütezeit von Atlantis geschildert, so tritt in der „Letzten Königin von Atlantis“ das Verhängnis in Gestalt des Sternes Heldung-Atlanta – unseres heutigen Mondes – schicksalsschwer an die Ede heran: der Mond wird von der Erde eingefangen, in ihren Bannkreis gezwungen und bewirkt dadurch gewaltige Naturgeschehen, denen auch Atlantis und sein stolzes Volk zum Opfer fällt. Dieser Zeitpunkt liegt etwa 14 000 Jahre zurück. Kiss versteht es aber meisterhaft, uns diese Zeitspanne zu überbrücken und Menschen und Geschehnisse der damaligen Zeit so blutvoll lebendig zu gestalten, dass wir völlig gefangen genommen werden von dem Zauber seiner Schilderung. Schauplatz der Handlung ist einer der Außenposten des Weltreiches Atlantis, das Hochland von Bolivien. Unter dem Eindruck der gewaltigen Umwelt, die Kiss persönlich erforschte, der Auffindung eines unvollendeten Steinbildes mit nordischen Gesichtszügen inmitten eines uralten Trümmerhaufens, schrieb der Dichter diese Geschichte einer großen Liebe auf dem düsteren Hintergründe eines Erdendramas.

Ein noch unendlich viel weiter zurückliegendes Zeitalter, gewissermaßen das Morgenrot der Menschheit, schildert der Dichter in seinem Roman „Das gläserne Meer“. Unvordenklich ferne Zeiten werden unserer Erkenntnis nahegebracht und erweitern unser Weltbild in nie geahnter Weise. Die Geschichte der Sintflut bildet den äußeren Rahmen einer Handlung, in deren Mittelpunkt Jochaan, der Erwählte des Geistes, gestellt und dem die Macht gegeben ist, die Sintflut zu meistern, aus dem Zusammenbruch Trümmer der Menschheit zu neuem Leben zu retten.

 Nur ein Meister der Gestaltung wie Edmund durfte es wagen, sich in Leben und Lieben, Denken und Handeln einer vor Jahrtausenden versunkenen Welt hineinzufühlen, um Menschen zu schildern, die das furchtbare Schicksal dieser Erdumwälzung getragen haben.

 

Inhalt.

Vorwort
Der neue Stern
Hammer des Schicksals
Das malmende Rad
Die letzte Burg
Heimkehr
Nachwort

Teilen